Molenaar Architekten | Bahnhofsumfeld Planegg / Krailling
21260
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-21260,cookies-not-set,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-2.4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.7.4,vc_responsive

Bahnhofsumfeld Planegg / Krailling

 

Zwischen der Germeringer Straße und dem Kraillinger Berg,  formulieren vier stadträumliche Bausteine (Wohnen im Norden, Wohnen im Süden, Bahnhofsvorplatz, Höhenweg) östlich der Bahnlinie München-Starnberg auf der Würmtalhangkante ein neues, prägnantes Siedlungsgefüge, das den gartenstadtartigen Charakter der Gemeinden Planegg und Krailling integriert und vervollständigt. Der Bahnhofvorbereich in Planegg wird durch bauliche Ergänzungen zum urbanen Entreé mit komplexen Verkehrs-, Einzelhandels-und Aufenthaltsfunktionen. Es  entsteht entlang der Bahn ein unverwechselbarer Bereich mit hohem Wiedererkennungswert für Reisende und Bürger der Würmtalgemeinden.

 

Auslober: Gemeinde Planegg, Gemeinde Krailling

Zeitraum: 04/2018

Größe: 5,4 ha

Landschaftsarchitektin: Claudia Weber-Molenaar. Landschaftsarchitektin Stadtplanerin BDLA/SRL

Category

Städtebau, Urbane Räume, Wettbewerbe